Wir sammeln leere Tintenpatronen!

Jedes Jahr landen in Deutschland Millionen von leeren Tintenpatronen mit Druckkopf aus privaten HomeOffice-Druckern im Müll. Daraus entsteht ein riesiger Müllberg, der eine Belastung für unsere Umwelt darstellt.

Das muss nicht sein! Verbrauchte Tintenpatronen können wieder befüllt werden und sind daher viel zu schade für die Müllhalde. Mehr noch, weil die (Wieder-)Befüller die Patronen so dringend brauchen, haben leere Tintenpatronen mit Druckkopf sogar einen (Leergut-)Wert.

Die Tintenkiste

Die Tintenkiste ist das Sammelsystem für solche leeren Tintenpatronen mit Druckkopf. Im Kindergarten, der Kita, Grundschule, Verein, etc. werden die Patronen gesammelt und alle machen mit. Denn leere Druckerpatronen mit Druckkopf sind nicht wertlos und gehören nicht in den Müll!

Was wird gesammelt?

Gesammelt werden Tintenpatronen - Aber nicht alle Modelle! Nur Tintenpatronen mit Druckkopf eignen sich für die Wiederbefüllung. Tintenpatronen ohne Druckkopf, sogenannte Tintentanks, werden nicht nachgefüllt, da es meist billiger ist, die Patrone komplett neu zu herzustellen. Daher können wir Tintentanks leider nicht wiederverwenden.

  

In circa der Hälfte der gebräuchlichen HomeOffice-Drucker kommen Tintenpatronen mit Druckkopf zum Einsatz, in der anderen Hälfte ist der Druckkopf fest im Gerät verbaut und es werden Tintentanks genutzt. Die Unterscheidung von Tintenpatronen mit Druckkopf und Tintentanks ohne Druckkopf ist ganz einfach, wir zeigen Ihnen worauf zu achten ist:

WERTVOLLE TINTENPATRONE MIT DRUCKKOPF? 

ERKENNUNGS­ZEICHEN:

GOLDENER STREIFEN

KUPFERPLATINE

SCHWARZPATRONE PLUS DREIFARBENPATRONE

WERTLOSER TINTENTANK OHNE DRUCKKOPF? 

ERKENNUNGS­ZEICHEN:

LOCH

CHIP

EINZELFARBEN

SO KOMMT IHRE PATRONENSPENDE AN!

Sie haben ein Tintenkisten Poster gesehen oder eine Tintenkiste Mitmachkarte überreicht bekommen? Vielleicht haben Sie auch einen Zeitungsartikel darüber gelesen oder sind bei Facebook darüber gestolpert? Wunderbar!

Sie können die Patronen direkt bei einer regionalen Sammelstelle vor Ort abgeben. Die Anschrift finden Sie auf den Postern & Mitmachkarten der Tintenkiste. Bestimmt steht auch im Zeitungsartikel, wo Sie die betreffende Sammelstelle finden.

Wir möchten Ihnen im Namen der Sammelstelle und im Namen der Umwelt bereits jetzt vielen Dank sagen für Ihr Engagement!

 

Sie wüssten einen guten Zweck und möchten selbst eine Sammelstelle werden?

FAQ´s und Teilnahme­bedingungen

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme kostet Sie die Zeit, um die Patronen bei der Sammelstation abzugeben. Es macht also Sinn, erst ein paar Tintenpatronen mit Druckkopf zu sammeln und diese erst dann abzuliefern. Die Teilnahme bringt Ihnen im Gegenzug die umweltfreundliche Entsorgung der Patronen und das Gefühl, zu etwas Gutem beizutragen.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle Verbraucher, die Tintenpatronen mit Druckkopf selbst verdruckt haben und diese umweltfreundlich entsorgen und damit noch etwas für einen guten Zweck tun möchten.

Wer kann NICHT teilnehmen?

Privatpersonen, die nur eigene Tintenpatronen sammeln möchten, dürfen leider nicht als Sammelstation teilnehmen, da es bei Privatpersonen in der Regel viel zu lange dauert, bis 40 leere Tintenpatronen zusammengekommen sind.

Auch nicht teilnehmen dürfen Unternehmen oder Personen, die sich gewerblich mit der Entsorgung und Verwertung von Abfällen oder mit der Wiederaufbereitung von Druckerpatronen befassen.

Was wird gesammelt?

Gesammelt werden benutzte, unbeschädigte Tintenpatronen mit Druckkopf aus HomeOffice- und Haushaltsdruckern von Canon und Hewlett Packard (HP). Die Marken Canon und Hewlett Packard (HP) sind die Marktführer im HomeOffice Drucker Bereich und verkaufen jährlich ca. 10 Millionen Tintenpatronen mit Druckkopf allein in Deutschland. Nur 15% dieser verkauften Tintenpatronen mit Druckkopf werden wiederverwendet. Eine riesige Verschwendung an Rohstoffen, die nicht sein muss!

Was wird NICHT gesammelt?

Nicht gesammelt werden Tintentanks, weil diese meist nachgebaut und nicht nachgefüllt werden. Dass Tintentanks einen (winzigen) Chip für die Füllstandsanzeige tragen macht sie per Definition zum Elektroaltgerät. Für die Entsorgung von Tintentanks empfehlen wir daher die Rücknahmesysteme der Hersteller oder Ihren örtlichen Recycling-/Wertstoffhof. Falls in Ihrer Einrichtung aber versehentlich große Mengen an Tintentanks landen, sprechen Sie uns bitte an, wir finden eine Lösung.
Auch nicht gesammelt werden Tonerkartuschen aus Laserdruckern! Im Gegensatz zu Tintenpatronen kann der Inhalt von Tonerkartuschen, also das Tonerpulver, giftige Substanzen enthalten. Tonerkartuschen gehören daher nicht in Kinderhände oder in die Reichweite von Kindern und haben bei der Tintenkiste nichts verloren. Für die Entsorgung von leeren Tonerkartuschen empfehlen wir www.leergedruckt.de, für die Entsorgung übrig gebliebener voller Tonerkartuschen, bieten sich die Dienste von www.resttoner.de an.

Warum sollte ich meine Patronen spenden?

Zum einen, weil Sie die Patronen so der Wiederaufbereitung, der umweltfreundlichsten aller Entsorgungsmethoden zuführen. Sie tun also etwas Gutes für die Umwelt!

Zum anderen, weil Sie damit auch der Sammelstelle, bei der Sie die Patronen abgeben, etwas Gutes tun: Je nach Sammelstelle unterstützen Sie mit Ihren leeren Patronen z.B. einen Kindergarten, eine Schule oder auch ein anderes unterstützenswertes Projekt: Die Sammelstelle erhält eine Vergütung für die leeren Patronen und Sie erhalten im Gegenzug das gute Gefühl, gleich mehrfach Gutes getan zu haben.